Hebamme Helena Wiktor
Startseite
Schwangerschaft
Geburtshilfe
Wochenbett
Kurse
Sprechzeiten
Kontakt-Formular
Gästebuch
Links
Impressum

 

INFO die uns alle betrfft!

Leider hat sich die Vergütungs- und Haftpflichtsituation inzwischen für uns Hebammen so verschlechtert, dass viele Kolleginnen den Beruf aufgegeben haben. Die Folge ist - sehr viele Schwangere finden keine Hebamme mehr!!
Das ist also nicht nur ein "Hebammenproblem", sondern betrifft eigentlich die Zukunft von
allen, denn auch in den Krankenhäusern besteht akuter Hebammenmangel mit entsprechender Überlastung der Kolleginnen.

Schon in den 80er Jahren habe ich mit den Frauen für eine menschenwürdige Geburtshilfe gekämpft und auch heute wird sich nichts verbessern, wenn sich die Schwangeren und werdenden Eltern nicht mutig an unsere Seite stellen!!

Get together sisters!!!!

 

Nach der Geburt

 

Natürlich kann es auch mal notwendig werden, dass eine im Geburtshaus geplante Geburt im Krankenhaus beendet werden muss.
Wenn es Mutter und Kind nach der Geburt dort gut geht, könnt ihr die Klinik auch schon einige Stunden danach wieder verlassen.

Dies nennt man eine " ambulante " Geburt, obwohl es das eigentlich nicht gibt, da jede Frau zur Geburt für mindestens einen Tag stationär ( im Kreißsaal ) aufgenommen wird.

Das muß aber nicht vorher entschieden werden, ist jedoch sehr ratsam, da man nur in der häuslichen Umgebung die Bedingungen hat, um Selbstvertrauen im Umgang mit dem Neugeborenen zu entwickeln.

Ich besuche meine Familien täglich zu Hause , gebe Hilfe und Unterstützung zum erfolgreichen Stillen und überwache die natürlichen Rückbildungsvorgänge im Körper der Mutter, sowie die Entwicklung des Neugeborenen.

 

Mit dem Baby ist auch eine " Familie geboren " worden und dafür ist das Krankenhaus kein "sicherer" Ort...

Mit Sicherheit kann man davon ausgehen, daß kein Kind und keine Frau nach der Geburt nach Hause entlassen wird, wenn sie nicht gesund sind.

Eine Garantie für lebenslange Gesundheit kann aber niemand geben.

Lasst Euch nicht verunsichern durch allerlei " mögliche Gefahren " , denn dann fühlt sich auch das Neugeborene nicht sicher und geborgen und zeigt das auch lautstark...

Eine meiner wichtigsten Aufgaben im Wochenbett sehe ich darin, das Selbstvertrauen der Frauen zu stärken, dass sie in der Lage sind das Kind, das sie geboren haben auch versorgen zu können und seine Bedürfnisse erkennen lernen.

Da die Nachfrage sehr groß ist, ist eine frühzeitige Anmeldung unbedingt nötig.

Bitte beachten: Für Geburten im JULI u. AUGUST sind wir schon komplett ausgebucht, für weitere Monate gibt es schon Wartelisten!

Um genügend Zeit für die Familien zu haben, nehme ich nur eine begrenzte Zahl an Betreuungen an, begleite euch dann aber auch ganzheitlich in der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett.

Zusätzliche "nur Wochenbettbetreuungen" kann ich nicht übernehmen, auch nicht, wenn ihr in einem anderen Geburtshaus geboren habt und die dortigen Hebammen ihre Frauen nicht ganzheitlich begleiten können / wollen. 

Ich freue mich Euch kennenzulernen !

 

   

Yes we can !!

 

 

Hebamme Helena Wiktor Attilastr.77 12247 Berlin | hebamme1@posteo.de o. 0172-8912233